Unterm Dach mit Moore und Moore

Willkommen in der Bibliothek des Fachbereichs Soziologie!

Egal ob Sie nach Büchern von Barrington Moore (im Bild oben rechts) oder Jason Moore (im Bild oben links) suchen – in der Bibliothek des Fachbereichs Soziologie werden Sie fündig! Die kleine Bibliothek bietet Ihnen 21’600 Medieneinheiten, darunter ca. 40 laufende Zeitschriften. Alle Bestände sind im Suchportal Swisscovery recherchierbar.

Fachlich ist die gesamte Breite der Soziologie vertreten, angesichts der Grösse des Bestandes handelt es sich natürlich immer nur um eine Auswahl. Bestimmte Schwerpunktbildungen spiegeln die früheren und aktuellen Forschungsinteressen von ProfessorInnen und MitarbeiterInnen wider, zeitlich reichen die Bestände von den Anfängen der Soziologie über die Klassiker des 19. und 20. Jahrhunderts bis zu aktuellen Neuerscheinungen.

Die Bibliothek des Fachbereichs Soziologie ist eine öffentlich zugängliche Freihandbibliothek, sie steht Universitätsangehörigen sowie allen interessierten Personen offen. Der grösste Teil der Bestände ist ausleihbar. Die Bibliothek ist während der Öffnungszeiten des Hauses Petersgraben 27 zugänglich, also Mo-Fr, 7-19 Uhr. Für den Zugang zum Bibliotheksraum im 3. OG benötigen Sie eine Unicard.

Nachfolgend finden Sie Informationen zur Benutzung und zu den Beständen der Bibliothek.

Corona-Pandemie: Öffnung und Benutzung der Bibliothek - Update 30.07.2021

Ab dem 30. Juli 2021 gelten für die Benutzung der Bibliothek des Fachbereichs Soziologie folgende Regularien:

  • Der Zugang zum Bibliotheksraum im 3. OG ist per Unicard möglich. Bitte an das regelmässige Update der Unicard denken. Sollten Sie über keine Unicard verfügen, nehmen Sie bitte Kontakt zum Bibliothekar auf (s.u).

  • Die Bibliothek ist während der Öffnungszeiten des Hauses Petersgraben 27 zugänglich, also Mo-Fr, 7-19 Uhr.

  • In allen Räumen muss immer eine Maske getragen werden.

  • Die Bibliothek bietet sieben markierte und nummerierte Arbeitsplätze verteilt auf drei Räume. Desinfektionsmittel steht zur Verfügung.

  • Ein PC-Arbeitsplatz steht zur Verfügung.

  • Ausleihe: Gerne können Sie selbst Bücher unkompliziert per Web-Selbstausleihe ausleihen (im Bibliotheksraum im 3. OG). Sollte die Web-Selbstausleihe nicht funktionieren, füllen Sie bitte einen Leihzettel aus und werfen ihn in die Bücherrückgabebox. Oder kommen Sie ins Bibliotheksbüro.

  • Rückgabe: Bitte werfen Sie die Bücher in die Rückgabebox neben dem Bibliotheksbüro (2. OG). Oder kommen Sie ins Bibliotheksbüro. Wegen des weiterhin zeitweise praktizierten Homeoffice kann es beim Zurückbuchen der Bücher zu Verzögerungen von bis zu zwei Tagen kommen.

  • Contact-Tracing: Formulare liegen in der Bibliothek auf. Bitte füllen Sie den Zettel bei jedem Bibliotheksbesuch aus und werfen Sie ihn beim Verlassen der Bibliothek in die Bücherrückgabebox.

  • Die Küche und der Aufenthaltsraum bleiben geschlossen, bitte verlassen Sie für die Kaffee- oder Mittagspause das Haus.

  • Dass die Regeln während des Aufenthalts in der Bibliothek eingehalten werden, liegt in der Verantwortung der BenutzerInnen. Besten Dank!

Heute steht das Doppelhaus Petersgraben 27/29 mitten in der Stadt. Lange Zeit befand sich der Standort neben der Peterskirche aber am äussersten Rand der Stadt, unmittelbar am Stadtgraben, mit der ältesten Basler Stadtmauer direkt vor der Nase. So erklärt sich der Strassenname.

Blickt man heute vom Petersplatz aus über den Petersgraben hinweg auf das Haus Petersgraben 27/29, präsentiert sich das stattliche Haus in Weiss aus einem Guss. Dieser Eindruck täuscht - die zwei Hausnummern und die zwei Haustüren geben einen Hinweis darauf, dass es sich eigentlich um zwei Haushälften handelt. Diese sog. Socinschen Häuser hat Christoph Socin-Sarasin 1842/43 von Christoph Riggenbach erbauen lassen, einem bedeutenden Architekten im Basel des 19. Jahrhunderts.

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhundert wurden die beiden Häuser Petersgraben 27 und 29 separat und ganz unterschiedlich genutzt, bevor in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts universitäre Nutzungen im gesamten Doppelhaus Einzug hielten. An der klassizistischen Fassade lässt sich gut ablesen, dass sich das «piano nobile» im 1. Obergeschoss befand, der heutigen Heimstatt des Musikwissenschaftlichen Seminars. Die Musikwissenschaft ist hier bereits längere Zeit untergebracht als der Fachbereich Soziologie, der samt Bibliothek in den «weniger vornehmen» Etagen darüber residiert.

Übersicht

Die Bibliothek verteilt sich im Wesentlichen auf das 2. und 3. OG des Hauses Petersgraben 27/29. Im 1. OG befindet sich die Musikwissenschaft mit ihrer Bibliothek. Ein Teil der Zeitschriften der Soziologie steht ebenfalls im 1. OG.

1. OG: Zeitschriftenraum: ältere Jahrgänge der Zeitschriftentitel E-Z, Arbeitsplatz

2. OG: Bibliotheksbüro; Rückgabebox; Zeitschriftenraum: laufender Jahrgang aller Zeitschriften, ältere Jahrgänge der Zeitschriftentitel A-D, Arbeitsplatz

3. OG: Bibliotheksraum: Monographien, Lehr- und Handbücher und Semesterapparate, Arbeitsplätze, Web-Selbstausleihe

Zugänglichkeit

Update-Terminal im Eingangsbereich Petersgraben 27

Die Bibliothek des Fachbereichs Soziologie ist während der Öffnungszeiten des Hauses Petersgraben 27 zugänglich, also Mo-Fr, 7-19 Uhr.

Für den Zugang zum Bibliotheksraum im 3. OG benötigen Sie eine Unicard. Bitte denken Sie an das regelmässige Update der Unicard (mindestens alle 30 Tage). Das nächstgelegene Update-Terminal finden Sie im Eingangsbereich unseres Hauses direkt hinter der Haustür (siehe Plan). Ein weitere Update-Terminal befindet sich im Erdgeschoss des Kollegienhauses am Petersplatz. Das Update-Terminal ist nicht zu verwechseln mit der Unicard-Station. Die Unicard kann jederzeit aktualisiert werden. Um sie zu aktualisieren, muss die Unicard so lange an das weisse Quadrat am Update-Terminal gehalten werden, bis die Meldung «Update erfolgreich» angezeigt wird. Es können nur Unicards aktualisiert werden, welche zuvor an einer Unicard-Station aktiviert wurden.

Sollten Sie über keine Unicard verfügen, nehmen Sie bitte Kontakt zum Bibliothekar auf (s.u.).

Arbeitsplätze

In der Bibliothek stehen 10 Arbeitsplätze zur Verfügung, davon X im Bibliotheksraum sowie je ein Arbeitsplatz im oberen und unteren Zeitschriftenraum. Letztere eignen sich besonders gut für konzentriertes Arbeiten in ruhiger Umgebung. Zwei der Arbeitsplätze im Bibliotheksraum verfügen über einen Computer mit Internetanschluss. Das ganze Haus ist mit WLAN ausgerüstet.

Recherche

Recherche & Ausleihe in Primo

Alle Bestände sind im Bibliothekskatalog Swisscovery zu finden. Es ist nicht möglich, in Swisscovery nur in den Bibliotheksbeständen des Fachbereichs Soziologie zu suchen. Dies muss über die nachträgliche Filterung des Suchergebnisses durch die Facetten unter «Ergebnisse optimieren» geschehen. Dort mit der Facette «Basel – Uni Soziologie» filtern (siehe Screenshot rechts).

Die Bestände des Fachbereichs Soziologie erkennen Sie auch daran, dass die Signaturen mit dem Vorspann IFS beginnen (für den ehemaligen Namen «Institut für Soziologie»).

Ausleihe

Sie können Bücher ausleihen, sofern Sie über eine SWITCH edu-ID verfügen und sich mit dieser bei Swisscovery registriert haben. Ausführliche Informationen zu Swisscovery und zur Registrierung finden Sie auf der Website der UB Basel.

Bitte beachten Sie, dass die Bibliothek nicht an den Kurier und die Fernleihe angeschlossen ist. In Ausnahmefällen und in begrenztem Umfang ist ein Versand per Post oder das Anfertigen von Scans möglich.

Die Leihfristen und Konditionen der Ausleihe entsprechen denjenigen der UB Basel. Die Leihfrist für Bücher beträgt 28 Tage. Soweit keine Vormerkung vorliegt, wird diese Frist fünfmal automatisch verlängert. Sie können ein Buch also maximal 6 mal 28 Tage = 168 Tage = sechs Monate behalten. Massgeblich sind immer die in Ihrem Konto in Swisscovery angezeigten Leihfristen. Für einige wenige Spezialbestände gelten davon abweichend kürzere Leihfristen, z.B. für Master-Arbeiten, DVDs oder Handbücher. Die Leihfristen sind in Swisscovery ersichtlich. Zeitschriftenhefte sind grundsätzlich nicht ausleihbar, sondern nur in der Bibliothek einsehbar.

Gerne können Sie selbst Bücher unkompliziert per Web-Selbstausleihe ausleihen, den dafür vorgesehenen MAC und eine Anleitung finden Sie im Bibliotheksraum im 3. OG. Falls die Web-Selbstausleihe nicht funktioniert: Ist das Bibliotheksbüro geöffnet, können Sie ins Büro kommen und die Bücher dort auf Ihr Konto verbuchen lassen. Ist das Bibliotheksbüro geschlossen, füllen Sie bitte einen der bereitliegenden Leihscheine aus und werfen ihn in die Bücherrückgabebox vor dem Bibliotheksbüro.

Rückgabe

Ist Bibliotheksbüro geöffnet, können sie ausgeliehene Bücher dort abgeben, sie werden dann sofort von ihrem Konto zurückgebucht. Ist das Bibliotheksbüro geschlossen, werfen Sie die Bücher bitte in die Rückgabebox neben dem Bibliotheksbüro. Bitte werfen Sie die Bücher nicht in den Rückgabekasten der UB. Bitte beachten Sie bei der Rückgabe via Rückgabebox, dass es – abhängig von der Anwesenheit des Bibliothekars und der Leerung der Box – vorkommen kann, dass die Bücher unter Umständen noch ein bis zwei Tage auf Ihrem Konto verbucht bleiben. Wenn Sie die Bücher am letzten Tag der Leihfrist via Rückgabebox retournieren, erhalten Sie also unter Umständen eine Erinnerung oder Mahnung. Bitte melden Sie sich in solchen Fällen.

Kopieren/Drucken/Scannen

Im 2. OG stehen zwei Multifunktionsgeräte zum Kopieren, Scannen und Drucken zur Verfügung. Für die Nutzung wird eine Unicard oder eine Printcard benötigt. BenutzerInnen der Bibliothek ohne Unicard oder Printcard wenden sich bitte an den Bibliothekar (s.u.).

«Unterm Dach» im Bibliotheksraum im 3. OG finden Sie die Bücher - also Monographien, Lehr- und Handbücher, Nachschlagewerke, Werkausgaben etc. Bitte beachten Sie: Die Tür zum Bibliotheksraum im 3. OG lässt sich per Unicard öffnen.

«Unterm Dach» können Sie nicht nur einen «langen Sommer der Theorie» (frei nach Philipp Felsch), sondern auch einen kurzen Winter der Empirie, einen qualitativen Frühling sowie einen quantitativen Herbst verbringen. Der Bestand ist nach einer Haussystematik thematisch geordnet aufgestellt. Ein ausführliches Verzeichnis der thematischen Gruppen und Signaturen wird in den kommenden Wochen hier verlinkt. Nachfolgend eine Kurzübersicht, die Signatur beginnt mit dem Vorspann «IFS» gefolgt von:

SignaturInhalt
Praes.Lexika, Handbücher
AGeschichte der Soziologie
BAllgemeine Soziologie
CFamilie, Lebensalter, Gender
DGemeinde, Dorf, Stadt, Demographie
EPolitische Soziologie
GRechtssoziologie
HKultur, Religion, Wissen, Bildung
ISoziale Schichten, Klassen, Mobilität
JWirtschaftssoziologie
KMilitär, Medizin, Ethologie
LEntwicklungsökonomie, -politik, -länder
MSozialer Wandel
NEthnosoziologie
PBerufssoziologie
QZukunfts- und Umweltforschung
RLebenswelt, Alltag
SKommunikation, klassische Medien, digitale Medien

 

Bitte beachten Sie:

Nicht «unter dem Dach», sondern im Bibliotheksbüro stehen Medien, die nicht ausleihbar sind, oder für die besondere Ausleihbedingungen, z.B. kürzere Leihfristen, gelten. Bitte melden Sie sich bei Interesse. Es handelt sich um die folgenden Signaturen nach dem Vorspann «IFS»:

SignaturInhalt
XDissertationen
LALizentiatsarbeiten
MAMasterarbeiten
SDVDs

Der laufende Jahrgang der aktuell abonnierten Zeitschriften befindet sich im Zeitschriftenraum («Schlauch») im 2. OG, dort stehen ebenfalls die älteren Jahrgänge der Zeitschriftentitel A-D. Die ältere Jahrgänge der Zeitschriftentitel E-Z stehen im «Schlauch» im 1. OG.

Von den gedruckten Ausgaben der folgenden Zeitschriften bezieht die Bibliothek ein laufendes Abonnement. Nähere Angaben zu den Bestandsdaten finden Sie in Swisscovery mit einem Klick auf den Titel.

Titel

ISSN

print/online

Anmerkung

Actes de la recherche en sciences sociales

0335-5322

p

 

afrika-bulletin

1661-5603

p

 

American Journal of Sociology

0002-9602

p

 

American sociological review

0003-1224

p/o

 

Das Argument : Zeitschrift für Philosophie und Sozialwissenschaften

0004-1157

p

 

Außerschulische Bildung

0176-8212

p

 

Bulletin / SAGW, Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften

1420-6560

p/o

 

Comparative sociology

1569-1322

p/o

 

Contemporary sociology : a journal of reviews

0094-3061

p/o

 

Dossier Basel

1662-5048

p/o

Nur laufender Jahrgang

E+Z

0721-2178

p/o

 

Eine Welt : das DEZA-Magazin für Entwicklung und Zusammenarbeit

1661-1667

p

Nur laufender Jahrgang

Folio / Neue Zürcher Zeitung

1420-5262

p

Nur laufender Jahrgang

Frauenfragen

2235-1833

p/o

 

Horizonte

1663-2710

p

 

Humane Wirtschaft

1617-9153

p

Nur laufender Jahrgang

Informationen zur politischen Bildung

0046-9408

p

 

Journal of mixed methods research

1558-6898

p/o

 

KAS-Auslands-Informationen

0177-7521

p/o

 

Mittelweg 36 : Zeitschrift des Hamburger Instituts für Sozialforschung

0941-6382

p

 

Die neue Ordnung : Zeitschrift für Religion, Kultur, Gesellschaft

0932-7665

p/o

 

Newsletter / Société suisse d’études africaines

1019-9276

p/o

 

Organization

1350-5084

p/o

 

Présence africaine : revue culturelle du monde noir

0032-7638

p

 

Prognos Trendletter

1023-8158

p/o

Nur laufender Jahrgang

Prokla : Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft

0342-8176

p

 

Rural 21 : the international journal for rural development

1866-8011

p/o

 

Schweizerische Zeitschrift für Soziologie

0379-3664

p/o

 

Social psychology quarterly

0190-2725

p/o

 

Social studies of science

0306-3127

p/o

 

Sociologia internationalis

0038-0164

p/o

 

Sociological methods and research : SMR

0049-1241

p/o

 

Sozialarchiv-Info : Neuerwerbungen

 

p

 

Terra cognita : schweizerische Zeitschrift zu Integration und Migration

 

p/o

Nur laufender Jahrgang

Uni nova : Wissenschaftsmagazin der Universität Basel

1661-3147

p/o

Nur laufender Jahrgang

Vorgänge : Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik

0507-4150

p

 

WestEnd : neue Zeitschrift für Sozialforschung

1860-2177

p

 

Widerspruch : Beiträge zur sozialistischen Politik

1420-0945

p

 

WoZ

 

p

Nur neueste Ausgabe

 

Der Fachbereich Soziologie beteiligt sich an der Lizenzierung der folgenden E-Journals. Für den Zugriff auf den vollen Inhalt ist es ratsam, die E-Journals innerhalb des Uninetzes oder per VPN zu benutzen. Nähere Informationen und den Zugang erhalten Sie mit einem Klick auf den Titel in Swisscovery.

Titel

ISSN

Zeitschriftenpaket/Verlag

African Affairs

0001-9909

Oxford University Press

Antipode

0066-4812

Wiley

British Journal of Sociology

0007-1315

Wiley

Culture and Organization

1477-2760

Taylor & Francis

Development Policy Review

0950-6764

Wiley

European Sociological Review

0266-7215

Oxford University Press

International Social Science Journal

0020-8701

Wiley

Journal of Modern African studies

0022-278X

Cambridge University Press

Mobilities

1745-011X

Taylor & Francis

Social Science Quarterly

0038-4941

Wiley

Social Science Research

0049-089X

Elsevier

Soziale Systeme

2366-0473

De Gruyter

Theory and society

0304-2421

Springer

Zeitschrift für Soziologie

2366-0325

De Gruyter

Die Bibliothek ist während der Öffnungszeiten des Hauses Petersgraben 27 zugänglich, also Mo-Fr, 7-19 Uhr.

Das Bibliotheksbüro ist geöffnet (Stand 2.8.21):

WochentagPräsenzzeit
Montag9-13 Uhr
Dienstag9-13 Uhr
Mittwoch9-13 Uhr
Donnerstag9-13 Uhr
Freitag9-13 Uhr

 

Das Bibliotheksbüro bleibt 2021 während der folgenden Ferienzeiten geschlossen:

Sommer 14. - 29. August 2021

Herbst 30. Oktober - 7. November


Einführungen in die Benutzung der Bibliothek und in die Literatursuche sind nach Absprache möglich. Gerne können Sie sich auch mit allen anderen Fragen an den Bibliothekar wenden. Es gibt aber keine Kekse ...

Florian Ruhland M.A. MA LIS
Mitarbeiter Bibliothek
Florian Ruhland
Philosophisch-Historische Fakultät
Departement Gesellschaftswissenschaften
Fachbereich Soziologie

Mitarbeiter Bibliothek

Seminar für Soziologie
Petersgraben 27
4051 Basel
Schweiz

Tel. +41 61 207 28 19
florian.ruhland@clutterunibas.ch