21 Apr 2021
18:15

Ort:
online

Organisator:
Soziologie/G3S

Veranstaltungen, Öffentliche Veranstaltung, Vortragsreihe / Ringvorlesung

Krisen und Konjunkturen des Kapitalismus in der Schweiz des 20. Jahrhunderts

Vorlesung von Jakob Tanner - Teil 8/14 der Ringvorlesung Kapitalismus und Kapitalismuskritik

Die Schweiz war und ist wirtschaftlich und gesellschaftlich stark verflochten mit Europa und der Welt, so dass sich hier die globalen Transformationen des Kapita­lismus in allen Facetten nachvollziehen lassen. Gleichzeitig hat die schweizerische Volkswirtschaft die nationalstaatliche Strukturierung globaler Märkte verteidigt. Mit der internationalen Steuerkonkurrenz (Bankgeheimnis) und im Transithandel hat sie sich rentable Nischen geschaffen, die das Bild eines kleinen, aber reichen Landes prägten.

Zeit: Jeweils mittwochs 18.15 Uhr, wöchentlich, detailliertes Vorlesungsprogramm (Link siehe unten)

Anmeldung Studierende: via Vorlesungsverzeichnis/ MOnA

Anmeldung übrige: via Online-Formular (Link siehe unten) 

Organisiert von: Mirela Ivanova, Helene Thaa, Oliver Nachtwey


Veranstaltung übernehmen als iCal